Conextra GmbH - Typo3 Warenwirtschaft Systemadministration - Für Sie gemacht

StadtLesen in Trier

Domfreihof - 07. bis 10. Juli

unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Wolfram Leibe

Trier begeistert. Begeistert mit seiner Vielfältigkeit und Einzigartigkeit. Schenkt Zeit für Erlebnisse und Begegnungen. Gedanken, Gedichte und Geschichten bergen sich auch in StadtLesens Büchern.

Wolfram Leibe, Oberbürgermeister der Stadt Trier

Ich freue mich sehr, dass das Lesefestival „StadtLesen“ im Sommer 2022 nach der langen pandemischen Pause erneut in Trier gastiert. Es schafft für Groß und Klein einen Ort des Austauschs und es gibt uns zugleich eine hervorragende Möglichkeit, um die kulturelle Vielfalt gemeinsam zu erfahren. Dabei können Sie gerne selbst in einem literarischen Werk stöbern oder einfach gespannt lauschen. Sicher ist jedoch, dass der Domfreihof – unser idyllisches Lesewohnzimmer – für dieses Vorhaben der optimale Ort ist, um bei schöner Kulisse in die Welt des Lesens einzutauchen.Ich wünsche Ihnen hierbei eine schöne Zeit und freue mich auf Ihren Besuch.

PROGRAMM

Donnerstag, 07. Juli


Lesen nach Herzenslust und Schmökern in über 3000 Büchern von 09.00 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit

BIBLIOPHILES HIGHLIGHT: Um 19.00 Uhr liest Stefan Rudolf aus "Die Unverhofften" von Christoph Nußbaumeder

Freitag, 08. Juli


Integrationslesetag – In jeder Stadt werden Menschen mit und ohne Migrationshintergrund dazu eingeladen, in ihrer Muttersprache selbst verfasste Texte zu präsentieren. StadtLesen 2022 wird so zur interkulturellen Bühne der Völkerverständigung.

Samstag, 09. Juli


Lesen nach Herzenslust und Schmökern in über 3000 Büchern von 09.00 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit

 

Sonntag, 10. Juli


Familienlesetag – Sonntag ist der Tag der Familie - so auch bei StadtLesen 2022. Hier tummeln sich Familien im LeseWohnzimmer und dabei wird vorgelesen, geschmökert und phantasiert. Die passende Kinder- und Jugendliteratur ist zuhauf in unseren Büchertürmen zu finden. Also auf geht's: Vorlesezeit schenken.

BIBLIOPHILES HIGHLIGHT

Stefan Rudolf liest
am Donnerstag, 07. Juli, um 19.00 Uhr aus

© Elena Zaucke

© Elena Zaucke

„Die Unverhofften“ von Christoph Nußbaumeder

Spätsommer 1900 im Bayerischen Wald. Die junge Arbeiterin Maria blickt von einer Anhöhe herab auf ihr Dorf. Die Glasfabrik, die den Menschen hier Arbeit gibt, steht in Flammen. Maria selbst hat das Feuer gelegt aus Rache für eine ungesühnt gebliebene Vergewaltigung. In dieser verheerenden Brandnacht nimmt die Geschichte einer Familie ihren Ausgang, in deren Zentrum der Aufstieg Georg Schatzschneiders, unehelicher Sohn einer Magd, zum Lenker eines Großkonzerns steht. Doch wo vordergründig unbändiger Ehrgeiz und unternehmerischer Instinkt zu den Erfolgsgaranten einer atemberaubenden Karriere im erst noch geteilten, dann wiedervereinigten Deutschland werden, begleicht im Hintergrund Generation um Generation dieser Familie eine große, aus einer Notlüge entstandene Schuld, die die Vorfahren Georgs auf sich geladen haben.

Freier Zu- und Eintritt!

IMPRESSIONEN

Partner der Stadt

1