Conextra GmbH - Typo3 Warenwirtschaft Systemadministration - Für Sie gemacht

StadtLesen in Offenburg

Marktplatz - 21. bis 24. Juli

unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Marco Steffens
unter der Patenschaft von Markant AG

Wo die Wirtschaft boomt, Lehre groß geschrieben wird, bildet sich der Geist mit einem reichen Kulturprogramm fort und erholt sich. Mit StadtLesen etablierte Offenburg 2022 neben Schulen und der Hochschule eine Bildungseinrichtung, die sich dem Genuss verschrieben hat.

Marco Steffens, Oberbürgermeister der Stadt Offenburg

Liebe Lesefreundinnen und Lesefreunde, bereits zum fünften Mal beteiligt sich die Stadt Offenburg an der Aktion StadtLesen. Vom 21. bis 24. Juli 2022 verwandelt sich der Offenburger Marktplatz wieder in ein großes, gemütliches Lesezimmer für Groß und Klein bei freiem Eintritt. Gerne übernehme ich auch in diesem Jahr wieder die Schirmherrschaft für diese Veranstaltung, die das Lesen auf vorbildliche Weise fördert. Rund 3000 Bücher aus allen Genres von rund 125 Partnerverlagen stehen zum Schmökern in chilligen Loungemöbeln unter freiem Himmel für Interessierte jeden Alters bereit. Lesen und sich mit anderen Bücherfans austauschen – und das alles im öffentlichen Raum – macht dieses Lese-Ereignis zu etwas Besonderem. Neben der Prämierung der „Wortartisten 2022“ unter Offenburgs Schüler*innen mit attraktiven Preisen wird es am Sonntag auch wieder den beliebten Familienlesetag geben.Ich wünsche allen Teilnehmenden eine spannende und interessante Lesezeit.

PROGRAMM

Donnerstag, 21. Juli


BIBLIOPHILES HIGHLIGHT: Um 19.00 Uhr liest Sarah Kuttner aus ihrem Buch "KURT"
Bei starkem REGEN findet die Lesung im Salmen in der Lange Straße 52 statt, ansonsten unter dem Zeltdach vor Ort.

Freitag, 22. Juli


Integrationslesetag – In jeder Stadt werden Menschen mit und ohne Migrationshintergrund dazu eingeladen, in ihrer Muttersprache selbst verfasste Texte zu präsentieren. StadtLesen 2022 wird so zur interkulturellen Bühne der Völkerverständigung.

Samstag, 23. Juli


Lesen nach Herzenslust und Schmökern in über 3000 Büchern von 09.00 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit

 

Sonntag, 24. Juli


Familienlesetag – Sonntag ist der Tag der Familie - so auch bei StadtLesen 2022. Hier tummeln sich Familien im LeseWohnzimmer und dabei wird vorgelesen, geschmökert und phantasiert. Die passende Kinder- und Jugendliteratur ist zuhauf in unseren Büchertürmen zu finden. Also auf geht's: Vorlesezeit schenken.

BIBLIOPHILES HIGHLIGHT

Sarah Kuttner liest
am Donnerstag, 21. Juli, um 19.00 Uhr aus

„KURT“

»Ich bin mit zwei Kurts zusammengezogen. Einem ganzen Kurt und einem Halbtagskurt. Jana und Kurt haben sich entschieden, dass sie ihr Sorgerecht teilen, vor allem wenn Kurt schon extra aufs Land zieht. Und so pendelt das Kind nun wochenweise zwischen seinen beiden Oranienburger Zuhauses hin und her: zwei Häuser, zwei Kinderzimmer, unterschiedliche Regeln und alle Menschen, die er liebt. Und dann bin da noch ich.«
Lena hat mit ihrem Freund Kurt ein Haus gekauft. Es scheint, als wäre ihre größte Herausforderung, sich an die neuen Familienverhältnisse zu gewöhnen, daran, dass Brandenburg nun Zuhause sein soll. Doch als der kleine Kurt bei einem Sturz stirbt, bleiben drei Erwachsene zurück, die neu lernen müssen, wie man lebt. Sarah Kuttner hat einen Roman über Trauer geschrieben, über die Kraft, die Menschen entwickeln können und darüber, dass es auf manche Fragen keine Antworten gibt. »Kurt« erzählt auf zarte, humorvolle, vor allem aber unaufgeregte Weise davon, wie man sich wiederfindet nach einem schrecklichen Verlust, und wie man für jemanden da sein kann, der untröstlich ist.
Sarah Kuttner erzählt von einer ganz normalen komplizierten Familie, davon, was sie zusammenhält, wenn das Schlimmste passiert. Sie erzählt von dieser Tragödie direkt und leicht und zugleich mit einer tiefen Ernsthaftigkeit, so einfach und kompliziert, wie nur Sarah Kuttner das kann.

Freier Zu- und Eintritt!

Bei starkem REGEN findet die Lesung im Salmen in der Lange Straße 52 statt, ansonsten unter dem Zeltdach vor Ort.

StadtLesen und MARKANT suchen den WORTARTIST 2022

„Schreiben, mitmachen und gewinnen!“

Alle Schüler sind zum Mitmachen eingeladen – der Erstklassler, der Abiturient – als Einzelkämpfer oder gemeinsam als Klasse. Mit einem Text, der nicht mehr als 1000 Wörter zählt, beteiligen sich die Schüler an der Aktion. Die Textgattung, wie das Genre sind frei – frei, wie der Geist der Phantasie der Anwärter des Wortartisten sein soll. Thema: RESPEKT

Den Text bewertet eine hochkarätige Jury: Von städtischer Seite Marco Steffens als Oberbürgermeister der Stadt Offenburg, aus der Wirtschaft Franz-Friedrich Müller, Präsident des Verwaltungsrates der Markant AG, von der schreibenden Zunft Wolfgang Kollmer als Redaktionsleiter der Mittelbadischen Presse und Sebastian Mettler als Erdenker von StadtLesen.

Der Einsendeschluss ist der 01. Juni 2022 unter schreibpreis@stadtlesen.com

Wir freuen uns auf phantastisch, phantasievolle Texte.

Teilnahmebedingungen Wortartist 2022 in Offenburg

 

IMPRESSIONEN

Partner der Stadt

1