Conextra GmbH - Typo3 Warenwirtschaft Systemadministration - Für Sie gemacht

StadtLesen in Offenbach

*** Aufgrund von COVID-19 schweren Herzens abgesagt ***

Aliceplatz - 20. bis 23. Mai

unter der Schirmherrschaft von Stadtrat Paul-Gerhard Weiß

Offenbach lädt zum Kulturgenuss. Dem jungen Publikum bietet Offenbach ein eigenes Programm. Die Stadt liebt es, wenn sich Bildung und Genuss vereinen. StadtLesen reiht sich harmonisch in den Kulturplan der Stadt.

Paul-Gerhard Weiß, Stadtrat der Stadt Offenbach

© Daniel Lisbona

Offenbach liest wieder! Bereits zum vierten Mal macht das StadtLesen bei uns in der Innenstadt Station. Der Aliceplatz wird sich in ein großes Lesezimmer verwandeln.
Lesen erweitert unsere Sprachkenntnisse.Gute Leserinnen und Leser verwenden mehr Wörter einer Sprache, sind daher flexibler und können ihre Ideen besser zum Ausdruck bringen. Nicht umsonst heißt es, dass Worte die mächtigste Waffe der Welt sind… wir erleben das täglich um uns herum.

PROGRAMM

Mittwoch, 20. Mai


BIBLIOPHILES HIGHLIGHT: Um 19.00 Uhr liest Susanne Fröhlich aus ihrem Roman "Ausgemustert"

Donnerstag, 21. Mai


Integrationslesetag – powered by Volkswagen Konzern Flüchtlingshilfe. In jeder Stadt werden Menschen mit Migrationshintergrund dazu eingeladen, in ihrer Muttersprache selbst verfasste Texte zu präsentieren. StadtLesen 2020 wird so zur interkulturellen Bühne der Völkerverständigung. Vorlesung der Gewinnertexte des Integrationsschreibpreises powered by Volkswagen Konzern Flüchtlingshilfe.

SCHREIBWETTBEWERB: 18.00 Uhr - Präsentation der Gewinnertexte des Schreibwettbewerbs „Grenzen überwinden – Flucht und Migration“ powered by Volkswagen Konzern Flüchtlingshilfe.

 

Freitag, 22. Mai


Lesen nach Herzenslust und Schmökern in über 3000 Büchern von 09.00 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit

 

Samstag, 23. Mai


Familienlesetag – Sonntag ist der Tag der Familie. So auch bei StadtLesen 2020. An diesem Tag sollen verstärkt Familien das Lesewohnzimmer nutzen. Kinder- und Jugendliteratur ist verstärkt in den Büchertürmen zu finden. Eltern sind dazu eingeladen, vorzulesen.

BIBLIOPHILES HIGHLIGHT

Susanne Fröhlich liest
am Mittwoch, 20. Mai, um 19.00 Uhr aus

„Ausgemustert“

Was tun, wenn der Mann nach zwanzig Ehejahren plötzlich für eine viel Jüngere das gemeinsame Leben verlässt? Wenn einem mit Ende Vierzig, einer halbwüchsigen Tochter und einem Teilzeitjob ein Single-Dasein aufgedrängt wird, das man sich so ganz sicher nicht freiwillig ausgesucht hätte? Wenn Nachbarinnen plötzlich auf Distanz gehen, weil man als Venusfliegenfalle für brave Ehemänner gilt? Und nicht mal die eigenen Eltern Mitleid haben? Da hilft nur der Kaltstart in ein neues Leben und den Zumutungen des alten die Stirn zu bieten. Mit einem Tinder-Account und Männern, die die Suche nach dem Glück auch noch nicht aufgegeben haben.

Freier Zu- und Eintritt!

IMPRESSIONEN

Partner der Stadt

1