Conextra GmbH - Typo3 Warenwirtschaft Systemadministration - Für Sie gemacht

StadtLesen in München

Odeonsplatz - 13. bis 16. September

München feiert das Oktoberfest, Siege seiner Fussballmannschaften. München feiert Kulturgenuss – zieht mit Konzerten und Veranstalungen viele Besucher an. Literaturinteressierte zieht StadtLesen auf dem Odeonsplatz.

Dieter Reiter, Oberbürgermeister der Stadt München

Lesekompetenz ist nicht nur für jeden einzelnen Menschen wichtig, Lesekompetenz ist auch insgesamt für eine offene, demokratische Stadtgesellschaft von Bedeutung. Denn wer liest, erweitert seinen Bildungshorizont und entwickelt Mündigkeit und Urteilsvermögen. Daher begrüße ich es sehr, dass das Lesefestival StadtLesen auch 2018 in München gastiert und den Odeonsplatz in eine zentrale Leseoase verwandelt. Mitten im Herzen Münchens ist damit wieder eine ganz besondere Leseatmosphäre geboten. Unter freiem Himmel und bei freiem Eintritt laden rund 3.000 Bücher dazu ein, nach Lust und Laune zu schmökern und spannende Lesewelten zu entdecken. Allen Bücherfans wünsche ich dabei viel Spaß und dem Festival einen vollen Erfolg.

PROGRAMM

Donnerstag, 13. September


Lesen nach Herzenslust und Schmökern in über 3000 Büchern von 09.00 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit

 

Freitag, 14. September


Integrationslesetag – In jeder Stadt werden Bürgerinnen und Bürger mit Migrationshintergrund dazu eingeladen, in ihrer Muttersprache selbst verfasste Texte zu präsentieren. StadtLesen 2018 wird so zur interkulturellen Bühne der Völkerverständigung

 

Samstag, 15. September


LESUNG: Um 17.00 Uhr liest Alexander Hartung aus seinem Thriller "Auf zerbrochenem Glas"

 

 

 

Sonntag, 16. September


Familienlesetag – Sonntag ist der Tag der Familie. So auch bei StadtLesen 2018. An diesem Tag sollen verstärkt Familien das Lesewohnzimmer nutzen. Kinder- und Jugendliteratur ist verstärkt in den Büchertürmen zu finden. Eltern sind dazu eingeladen, vorzulesen

 

BIBLIOPHILES HIGHLIGHT

Alexander Hartung liest am Samstag, 15. September, um 17.00 Uhr aus

„Auf zerbrochenem Glas “

Nach einem anfänglich steilen Aufstieg bei der Kripo liest sich die Personalakte von Nik Pohl aktuell wie ein Albtraum: Ungehorsam, Verstoß gegen interne Sicherheitsrichtlinien und sogar körperliche Gewalt gegenüber anderen Staatsbeamten. Ausgerechnet er wird von einem Fremden erpresst, sich des Falls einer verschwundenen Frau anzunehmen, der eigentlich schon abgeschlossen bei den Akten liegt. Zunächst entdeckt Nik keine Ungereimtheiten, doch mit jeder Spur begibt er sich in größere Gefahr, denn die gesuchte Frau ist nicht die einzige Vermisste...

Freier Zu- und Eintritt!

 

Partner der Stadt

1