Conextra GmbH - Typo3 Warenwirtschaft Systemadministration - Für Sie gemacht

StadtLesen in Köln

Rudolfplatz - 17. bis 20. Mai

Museen, Galerien und Kunstmessen, eine lebendige Musikszene, Literaturveranstaltungen, wie der dem Ehrenbürger gewidmete Heinrich-Böll-Preis – und StadtLesen - bereichern Köln.

Henriette Reker, Oberbürgermeisterin der Stadt Köln

Sehr geehrte Leserinnen und Leser, kontinuierliche Leseförderung wird in Köln großgeschrieben. Seit Dezember 2017 dürfen wir uns sogar bundesweit „Nachhaltige Vorlesestadt“ nennen. Damit passt StadtLesen gut zur Literaturstadt Köln, die im vergangen Jahr den 100. Geburtstag des großen Kölner Autors und Nobelpreisträgers Heinrich Böll gefeiert hat. Bereits seit 1985 vergibt die Stadt Köln sogar einen eigenen Literaturpreis, der den Namen unseres Ehrenbürgers Heinrich Böll trägt.Ich bin mir sicher: „10 Jahre StadtLesen“ trifft einmal mehr auf ein wertschätzendes und begeistertes Publikum in unserer Stadt!

PROGRAMM

Donnerstag, 17. Mai


Lesen nach Herzenslust und Schmökern in über 3000 Büchern von 09.00 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit

 

Freitag, 18. Mai


Integrationslesetag – In jeder Stadt werden Bürgerinnen und Bürger mit Migrationshintergrund dazu eingeladen, in ihrer Muttersprache selbst verfasste Texte zu präsentieren. StadtLesen 2018 wird so zur interkulturellen Bühne der Völkerverständigung

 

Samstag, 19. Mai


LESUNG: Um 17.00 Uhr liest Greta Niels aus ihrem Roman "Ines und die grasgrüne Liebe"

Sonntag, 20. Mai


Familienlesetag – Sonntag ist der Tag der Familie. So auch bei StadtLesen 2018. An diesem Tag sollen verstärkt Familien das Lesewohnzimmer nutzen. Kinder- und Jugendliteratur ist verstärkt in den Büchertürmen zu finden. Eltern sind dazu eingeladen, vorzulesen

 

BIBLIOPHILES HIGHLIGHT

Greta Niels liest
am Samstag, 19. Mai, um 17.00 Uhr aus

„Ines und die grasgrüne Liebe“

Ines hat eine quirlige Schwester, eine liebevolle, erwachsene Tochter und einen wortkargen Exmann. Außerdem hat sie einen Vogel. Einen chaotisch-kopflosen Kanarienvogel namens Hugo, der sich selbst und die Wohnungseinrichtung immer wieder in Schwierigkeiten bringt. Was in ihrem Leben allerdings schon lange fehlt, ist eine neue Liebe.
Eines Nachts liegt Kanarienvogel Hugo leblos auf dem Teppich. In Panik rennt Ines morgens um drei Uhr mit ihm in die nächste Veterinär-Notaufnahme, wo Hugo auf wundersame Weise wiedererwacht. Und auch Ines’ Herz wird bei der Gelegenheit neues Leben eingehaucht...

Freier Zu- und Eintritt!

Partner der Stadt

1