Conextra GmbH - Typo3 Warenwirtschaft Systemadministration - Für Sie gemacht

StadtLesen in Innsbruck

Maria-Theresien-Straße - 11. bis 14. August

unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Georg Willi

Innsbruck gestaltet, Innsbruck spielt Orgel, Innsbruck singt, Innsbruck liest, die Innsbrucker Junged liest. In Innsbrucks Kulturprojekten spielt Lesen eine zentrale Rolle. Leseförderung und -genuss vereint StadtLesen.

Georg Willi, Bürgermeister der Stadt Innsbruck

© Franz Oss

Büchertürme, Lesesofas mitten in der Stadt – das heißt, dass die Aktion „Stadt Lesen“ wieder in Innsbruck zu Gast ist und zum Zuhören, zum Miteinanderreden, vor allem aber zum Lesen einlädt. Nachdem die Aktion letztes Jahr leider dem Corona-Virus zum Opfer gefallen ist, freuen wir uns diesmal ganz besonders auf die Begegnung mit Autorinnen und Autoren, auf die Begegnung mit anderen „Leseratten“. Lesen bereichert, es schenkt Zuflucht und Trost. Es öffnet unsere Augen für eine bunte Welt voller Möglichkeiten. „Stadt Lesen“ erzählt auch etwas über unsere Stadt und ihre Menschen – auch sie sind bunt, vor allem aber lesehungrig und wissensdurstig.“

PROGRAMM

Donnerstag, 11. August


Lesen nach Herzenslust und Schmökern in über 3000 Büchern von 09.00 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit

BIBLIOPHILES HIGHLIGHT: Um 19.00 Uhr liest Dominik Barta aus seinem Buch "Tür an Tür"

 

Freitag, 12. August


Integrationslesetag – In jeder Stadt werden Menschen mit und ohne Migrationshintergrund dazu eingeladen, in ihrer Muttersprache selbst verfasste Texte zu präsentieren. StadtLesen 2022 wird so zur interkulturellen Bühne der Völkerverständigung.

Samstag, 13. August


Lesen nach Herzenslust und Schmökern in über 3000 Büchern von 09.00 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit

 

Sonntag, 14. August


Familienlesetag – Sonntag ist der Tag der Familie - so auch bei StadtLesen 2022. Hier tummeln sich Familien im LeseWohnzimmer und dabei wird vorgelesen, geschmökert und phantasiert. Die passende Kinder- und Jugendliteratur ist zuhauf in unseren Büchertürmen zu finden. Also auf geht's: Vorlesezeit schenken.

BIBLIOPHILES HIGHLIGHT

Dominik Barta liest
am Donnerstag, 11. August, um 19.00 Uhr aus

„Tür an Tür“

Mit derselben Empathie wie in seinem Debütroman „Vom Land“ erzählt Dominik Barta vom Leben in der Stadt, von Identität und Einsamkeit und von Toleranz und Solidarität.
Kurt, Anfang dreißig und homosexuell, hat endlich eine Anstellung als Lehrer und eine kleine Wohnung gefunden. Anfangs stören ihn die Geräusche aus der Nachbarwohnung sehr, doch als er Herrn Drechsler, der seit Jahrzehnten hier wohnt, kennenlernt, kann er sogar mit dessen Klospülung leben. Auch mit Regina, der Neuen aus dem vierten Stock, freundet Kurt sich rasch an. Und als nach einer gescheiterten Beziehung sein bester Freund bei ihm einzieht und einer seiner Schüler vor der großen Weltpolitik plötzlich bei ihm Zuflucht sucht, wird Kurt endgültig bewusst, was Familie auch bedeuten kann …

 

 

 

IMPRESSIONEN

Partner der Stadt

1