Conextra GmbH - Typo3 Warenwirtschaft Systemadministration - Für Sie gemacht

StadtLesen in Innsbruck

Maria-Theresien-Straße - 16. bis 19. August

Innsbruck gestaltet, Innsbruck spielt Orgel, Innsbruck singt, Innsbruck liest, die Innsbrucker Junged liest. In Innsbrucks Kulturprojekten spielt Lesen eine zentrale Rolle. Leseförderung und -genuss vereint StadtLesen.

Mag.a Christine Oppitz-Plörer, Bürgermeisterin a.D. der Stadt Innsbruck

Wenn „StadtLesen“ heuer von 16. bis 19. August bereits zum 10. Mal in Innsbruck gastiert, wird die Maria-Theresien-Straße mit unserer fabelhaften Bergkulisse wieder zum Treffpunkt für begeisterte Bücherwürmer. Lesen, Literatur und Bildung haben in unserer Landeshauptstadt auch sonst einen hohen Stellenwert: Ab Herbst bietet die neue Stadtbibliothek in der Amraser Straße mehr Platz für Lektüre und Begegnungen. Bei den jährlichen Aktionen „Innsbruck liest“ und „Innsbruck liest #YOUTH“ freuen sich kleine und große Leseratten über mehr als 10.000 Gratis-Bücher und in den Stadtteilen laden 13 öffentliche Büchereien zum Lesegenuss. Ich wünsche allen viel Freude und Entspannung beim Schmökern und Genießen im Innsbrucker „Lesewohnzimmer“ unter freiem Himmel!

PROGRAMM

Donnerstag, 16. August


BIBLIOPHILES HIGHLIGHT: Um 19.00 Uhr liest Mareike Fallwickl aus ihrem Roman "Dunkelgrün fast schwarz"
Bei starkem REGEN findet die Lesung in Wagner´sche Universitätsbuchhandlung, Museumsstraße 4, statt.

Freitag, 17. August


Integrationslesetag – In jeder Stadt werden Bürgerinnen und Bürger mit Migrationshintergrund dazu eingeladen, in ihrer Muttersprache selbst verfasste Texte zu präsentieren. StadtLesen 2018 wird so zur interkulturellen Bühne der Völkerverständigung

 

Samstag, 18. August


Lesen nach Herzenslust und Schmökern in über 3000 Büchern von 09.00 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit

 

Sonntag, 19. August


Familienlesetag – Sonntag ist der Tag der Familie. So auch bei StadtLesen 2018. An diesem Tag sollen verstärkt Familien das Lesewohnzimmer nutzen. Kinder- und Jugendliteratur ist verstärkt in den Büchertürmen zu finden. Eltern sind dazu eingeladen, vorzulesen

 

BIBLIOPHILES HIGHLIGHT

Mareike Fallwickl liest
am Donnerstag, 16. August, um 19.00 Uhr aus

„Dunkelgrün fast schwarz“

Raffael, der Selbstbewusste mit dem entwaffnenden Lächeln, und Moritz, der Bumerang in Raffaels Hand: Seit ihrer ersten Begegnung als Kinder sind sie unzertrennlich, Raffael geht voran, Moritz folgt. Moritz und seine Mutter Marie sind Zugezogene in dem einsamen Bergdorf, über die Freundschaft der beiden sollte Marie sich eigentlich freuen. Doch sie erkennt das Zerstörerische, das hinter Raffaels stahlblauen Augen lauert. Als Moritz eines Tages aufgeregt von der Neuen in der Schule berichtet, passiert es: Johanna weitet das Band zwischen Moritz und Raffael zu einem fatalen Dreieck, dessen scharfe Kanten keinen unverwundet lassen. Sechzehn Jahre später hat die Vergangenheit die drei plötzlich wieder im Griff, und alles, was so lange ungesagt war, bricht sich Bahn – mit unberechenbarer Wucht...

Freier Zu- und Eintritt!

Bei starkem REGEN findet die Lesung in Wagner´sche Universitätsbuchhandlung, Museumsstraße 4, statt.

Partner der Stadt

1