Conextra GmbH - Typo3 Warenwirtschaft Systemadministration - Für Sie gemacht

StadtLesen in Freiburg

Kartoffelmarkt - 28. bis 31. Juli

unter der Schirmherrschaft des ersten Bürgermeisters Ulrich von Kirchbach

Mit ihrer Vielzahl an Bibliotheken beweist Freiburg Bücherliebe. Das milde Klima der beliebten Touristen- und Universitätsstadt bietet sich an für ein Lesewohnzimmer unter freiem Himmel auf dem Kartoffelmarkt.

Ulrich von Kirchbach, Erster Bürgermeister der Stadt Freiburg i. B.

Ein weiteres schwieriges Jahr mit einer globalen Krise, deren Folgen
noch nicht abzuschätzen sind, liegt hinter uns. Die Pandemie hat das kulturelle Leben zeitweise nahezu lahmgelegt. Notwendige Zugangsbeschränkungen und begrenzte Teilnehmer*innenzahlen bescherten der Kultur- und Kreativwirtschaft erhebliche Einbußen.
Zum Glück ist inzwischen aber einiges wieder möglich, denn der Hunger nach Kunst, Kultur, Austausch, Inspiration und gemeinsamen Erleben im öffentlichen Raum ist groß und will gestillt werden. Daher freue ich mich, dass das Open-Air Lesespektakel „StadtLesen“, auf dem historischen Kartoffelmarkt dieses Jahr – so hoffen wir alle - wieder in Freiburg stattfinden wird. Für vier Tage verwandelt sich dann der schmucke Platz im Herzen der Altstadt in eine einladende Leseinsel voller Überraschungen und Anregungen. Ein umfangreiches Bücherangebot lädt zum Stöbern, Verweilen und Diskutieren ein. Sie dürfen für unvergessliche Lese-Momente der Alltagswelt entfliehen und in der Buchstabenoase den Zauber der Literatur erleben. Ich wünsche Ihnen viele genussvolle Stunden bei anregender Lektüre und mit interessanten Begegnungen. Herzlichen Dank an Veranstalter und Sponsoren, die der Literatur wieder eine gut sichtbare Bühne bereiten.

PROGRAMM

Donnerstag, 28. Juli


ERÖFFNUNG: Um 19.00 Uhr offizielle Eröffnung von StadtLesen 2022 in Freiburg durch Stadtbibliotheksdirektorin Dr. Elisabeth Willnat

BIBLIOPHILES HIGHLIGHT: Um 19.00 Uhr liest Iris Wolff aus ihrem Roman "Die Unschärfe der Welt"
Bei starkem REGEN findet die Lesung in der Stadtbibliothek Freiburg statt.

Freitag, 29. Juli


LESUNG: Um 17.00 Uhr liest Anne Grießer aus ihrem Buch „Glücksorte im Schwarzwald“

Samstag, 30. Juli


Integrationslesetag – In jeder Stadt werden Menschen mit und ohne Migrationshintergrund dazu eingeladen, in ihrer Muttersprache selbst verfasste Texte zu präsentieren. StadtLesen 2022 wird so zur interkulturellen Bühne der Völkerverständigung
Wie viele Sprachen erklingen in Freiburg? Wie viele Nationalitäten leben hier? Welches Buch ist Ihnen besonders wichtig? Lesen Sie auf unserer Bühne aus Ihrem Lieblingsbuch in Ihrer Sprache!

LESUNG: Um 11.00 Uhr liest Christine Büttner aus "Die artgerechte Haltung der Spezies Homo Sapiens Band 1 und 2"

SPRACHCAFÈ: Von 16.00 - 18.00 Uhr - Das Sprachcafé Deutsch der Stadtbibliothek stellt sich vor: Wir sprechen über verschiedene Themen und machen Sprachspiele. Wir laden Sie ein, miteinander zu sprechen, sich kennenzulernen und auszutauschen.

Sonntag, 31. Juli


Familienlesetag – Sonntag ist der Tag der Familie - so auch bei StadtLesen 2022. Hier tummeln sich Familien im LeseWohnzimmer und dabei wird vorgelesen, geschmökert und phantasiert. Die passende Kinder- und Jugendliteratur ist zuhauf in unseren Büchertürmen zu finden. Also auf geht's: Vorlesezeit schenken.

LESUNG: Um 11.00 Uhr liest Milena Spiller ihre Geschichte "Eigentlich ist er doch auch nur ein Junge wie ich, oder Mama?"

BASTELWERKSTATT: Von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr - Phantasievolle Bastelaktionen rund um „Papier-Upcycling“ für Kinder von vier bis zwölf Jahren.

ERZÄHLEN: Um 14.30 Uhr und 16:30 Uhr erzählt Nikola Hübsch frei und mit dem Publikum erstaunliche Geschichten. Sie sind in Schachteln. Und was da noch so alles drin ist! Gestapelt, verschachtelt  oder verwunschen...Man macht sie auf und dann sind die Geschichten schon da.

BIBLIOPHILES HIGHLIGHT

Iris Wolff liest
am Donnerstag, 28. Juli, um 19.00 Uhr aus

„Die Unschärfe der Welt“

In »Die Unschärfe der Welt« verbinden sich die Lebenswege von sieben Personen, sieben Wahlverwandten, die sich trotz Schicksalsschlägen und räumlichen Distanzen unaufhörlich aufeinander zubewegen. So entsteht vor dem Hintergrund des zusammenbrechenden Ostblocks und der wechselvollen Geschichte des 20. Jahrhunderts ein großer Roman über Freundschaft und das, was wir bereit sind, für das Glück eines anderen aufzugeben. Kunstvoll und höchst präzise lotet Iris Wolff die Möglichkeiten und Grenzen von Sprache und Erinnerung aus – und von jenen Bildern, die sich andere von uns machen.

Freier Zu- und Eintritt!

Bei starkem REGEN findet die Lesung in der Stadtbibliothek Freiburg statt.

IMPRESSIONEN

Partner der Stadt

1