Conextra GmbH - Typo3 Warenwirtschaft Systemadministration - Für Sie gemacht

StadtLesen in Selb

Martin-Luther-Platz - 09. bis 12. Mai

Das Rosenthal-Theater als kultureller Mittelpunkt, hochkarätige Kunstausstellungen, eine lebendige Musik- und Filmszene, die filigrane Porzelanindustrie und StadtLesen begeistern in Selb!

Uli Pötzsch, Oberbürgermeister der Stadt Selb

Bücher nehmen uns mit auf eine spannende Reise, lassen uns teilhaben an Schicksalen und Abenteuern, machen neugierig auf Menschen und Geschichten. Gerade im digitalen Zeitalter ein wichtiges und andauerndes Kulturgut. Daher freue ich mich ganz besonders, wenn das Leseförderprogramm „StadtLesen“ bei uns in Selb gastiert. Vom 09. – 12. Mai lade ich Sie ganz herzlich ein, um in lockerer Atmosphäre auf unserem Martin-Luther-Platz nach Lust und Laune in einzigartige Lesewelten abzutauchen.

PROGRAMM

Donnerstag, 09. Mai


BIBLIOPHILES HIGHLIGHT: Um 19.00 Uhr liest Friederike Schmöe aus ihrem Krimi "Geisterflug - es kann jeden treffen"
Bei starkem REGEN findet die Lesung in den Räumlichkeiten des Kulturvereins Selb Kultur, Marktplatz 1, statt.

Freitag, 10. Mai


Integrationslesetag – In jeder Stadt werden Bürgerinnen und Bürger mit Migrationshintergrund dazu eingeladen, in ihrer Muttersprache selbst verfasste Texte zu präsentieren. StadtLesen 2019 wird so zur interkulturellen Bühne der Völkerverständigung

Lesung: Um 17.00 Uhr liest Ute Schelhorn aus ihrem Roman "Wiedersehen im nächsten Leben"

 

Samstag, 11. Mai


Lesen nach Herzenslust und Schmökern in über 3000 Büchern von 09.00 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit

 

Sonntag, 12. Mai


Familienlesetag – Sonntag ist der Tag der Familie. So auch bei StadtLesen 2019. An diesem Tag sollen verstärkt Familien das Lesewohnzimmer nutzen. Kinder- und Jugendliteratur ist verstärkt in den Büchertürmen zu finden. Eltern sind dazu eingeladen, vorzulesen

Lesung: Um 14.00 Uhr präsentiert SelbKultur ein tierisches Animationsprogramm mit Musik, Lesungen und kreativen Szenen: Alles dreht sich um Tiere des Dschungels und ihre Erlebnisse. Die Theaterpädagoginnen Fenja Makosch und Kira Söllner von der Jungen Luisenburg geben einen spannenden Einblick in die Vorbereitungen für das Kindermusical MADAGASKAR, das als deutschsprachige Erstaufführung in der aktuellen Saison gezeigt wird. Musikalisch unterstützt werden sie dabei von Thomas Beer und Benjamin Spitzl.
Bei schlechtem Wetter findet das Programm in den Räumlichkeiten der SelbKultur statt.

Lesung: Um 15.00 Uhr lesen Martina Groh-Schad und Robert Mück aus "Mit Fremden gehen wir nicht mit"

 

BIBLIOPHILES HIGHLIGHT

Friederike Schmöe liest
am Donnerstag, 09. Mai, um 19.00 Uhr aus

„Geisterflug - es kann jeden treffen“

Ein Verkehrsflugzeug mit 239 Menschen an Bord verschwindet von den Radarschirmen und wird nie mehr gesehen. Die teuerste Suche der Luftfahrtgeschichte muss drei Jahre später wegen Erfolglosigkeit eingestellt werden: 160.000 Millionen Dollar und 150.000 kartographierte Quadratmeter Meeresgrund fanden weder das Flugzeug noch ein Wrack. Eine junge Frau, deren Lebensgefährte an Bord von MH370 war, will sich damit nicht abfinden. Sie beauftragt eine private Agentur mit der Suche nach der Maschine...

Freier Zu- und Eintritt!

Bei starkem REGEN findet die Lesung in den Räumlichkeiten des Kulturvereins Selb Kultur, Marktplatz 1, statt.

Ute Schelhorn liest
am Freitag, 10. Mai, um 17.00 Uhr aus

„Wiedersehen im nächsten Leben“

Die junge Polizistin Sofia lebt ihr sehr strukturiertes Leben in Bamberg. Ihr Alltag wird heftig aufgewühlt, als sie den charismatischen Künstler David das erste Mal sieht. Ist es überhaupt die erste Begegnung? Sie ist sich sicher, noch nie mit ihm in Kontakt gewesen zu sein, und doch steigen Erinnerungen in ihr hoch, wie ein Déjà-vu. Hinzu kommt, dass schwere Anschuldigungen gegen David im Raum stehen. Sind die Vorwürfe berechtigt? Sofia muss sich entscheiden, ob sie ihren Gefühlen vertrauen und ihrem Herzen folgen soll – oder ob sie sich strikt an die Regeln hält, die ihr die Ermittlungen auferlegen. Auf der Suche nach der Wahrheit muss sie neue Wege gehen, die in eine unbekannte Welt weisen. Kann Liebe die Zeiten überdauern?

Freier Zu- und Eintritt!

IMPRESSIONEN

Partner der Stadt

1