Conextra GmbH - Typo3 Warenwirtschaft Systemadministration - Für Sie gemacht

StadtLesen in Neufahrn bei Freising

unter der Schirmherrschaft des 1. Bürgermeisters Franz Heilmeier

Marktplatz - 05. bis 08. Juli

Klein, malerisch, typisch bayerisch präsentiert sich Neufahrn bei Freising. Kulturliebhaber freut die nähe zu München, genießen aber auch das Angebot in Neufahrn – wie StadtLesen auf dem Marktplatz.

Franz Heilmeier, 1. Bürgermeister der Stadt Neufahrn bei Freising

© Fotografie Bernhard

Die Aktion StadtLesen unter der Schirmherrschaft der UNESCO-Kommissionen Österreichs und Deutschlands gibt es bereits seit einigen Jahren. Jedes Jahr wird eine begrenzte Anzahl an Orten ausgewählt, um das Thema Lesen in die breite Öffentlichkeit zu tragen. 2018 ist Neufahrn erstmals mit dabei. Lesen ist eine wichtige Schlüsselqualifikation in unserer heutigen Gesellschaft und von entscheidendem Einfluss auf nahezu alle Lebensbereiche. Je früher Kinder mit Büchern in Berührung kommen und an das Lesen herangeführt werden, desto höher sind ihre späteren Bildungschancen. Die außerschulische Sprach- und Leseförderung ist deshalb in Neufahrn bereits seit Jahren ein wichtiges Thema. Unsere Gemeindebibliothek wurde dafür schon mehrfach mit dem Gütesiegel „Partner der Schulen“ ausgezeichnet und ist sogar für den Deutschen Lesepreis nominiert.Das Neufahrner Bibliotheksschiff liegt im Herzen der Gemeinde vor Anker und hat einen festen Platz in der Neufahrner Kultur- und Bildungslandschaft. Ich bedanke mich ganz herzlich bei ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie dem Team des „Marktplatztreffs“, die es zusammen ermöglichen, Sie zu einer Reise in die Welt der Literatur einzuladen. Kommen Sie vom 5. – 8. Juli zum mit 3.000 Büchern und gemütlichen Sitzgelegenheiten geschmückten Marktplatz, um gemeinsam zu Lesen.

PROGRAMM

Donnerstag, 05. Juli


BIBLIOPHILES HIGHLIGHT: Um 19.00 Uhr liest Wladimir Kaminer aus seinem Buch "Ausgerechnet Deutschland"
Bei starkem REGEN findet die Lesung in der Gemeindebibliothek, Marktplatz 21, statt.

 

Freitag, 06. Juli


Lesen nach Herzenslust und Schmökern in über 3000 Büchern von 09.00 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit

Samstag, 07. Juli


Integrationslesetag – In jeder Stadt werden Bürgerinnen und Bürger mit Migrationshintergrund dazu eingeladen, in ihrer Muttersprache selbst verfasste Texte und Bücher aus der Heimat zu präsentieren. StadtLesen 2018 wird so zur interkulturellen Bühne der Völkerverständigung

Sonntag, 08. Juli


Familienlesetag – Sonntag ist der Tag der Familie. So auch bei StadtLesen 2018. An diesem Tag sollen verstärkt Familien das Lesewohnzimmer nutzen. Kinder- und Jugendliteratur ist verstärkt in den Büchertürmen zu finden. Eltern sind dazu eingeladen, vorzulesen

 

BIBLIOPHILES HIGHLIGHT

Wladimir Kaminer liest
am Donnerstag, 05. Juli, um 19.00 Uhr aus

„Ausgerechnet Deutschland“

Täglich beobachtet Wladimir Kaminer, wie der Zuzug von Flüchtlingen Deutschland verändert. Und wie das Aufeinandertreffen der unterschiedlichen Kulturen zahllose Geschichten hervorbringt. Diese erzählt Wladimir Kaminer voll Humor und echter Neugier, aber ohne falsches Pathos. Er berichtet vom syreralistischen Komitee zur Rettung der Welt, das in seinem Dorf in Brandenburg gegründet wurde; von einem Zuckerbäcker aus Damaskus, der mit seinen Kreationen auf Rügen scheitert, von schockierten muslimischen Asylbewerbern, die Wladimirs Sohn mit leckeren Schweineöhrchen beschenken will, oder von Syrern, die in Babelsberg als Komparsen für die Serie »Homeland« abgelehnt werden, weil Albaner »syrischer« aussehen als sie. Und am Ende fragt er: Haben wir es geschafft?

Freier Zu- und Eintritt!

Bei starkem REGEN findet die Lesung in der Gemeindebibliothek, Marktplatz 21, statt.

Friedrich Kalpenstein liest
am Samstag, 07. Juli, um 17.00 Uhr aus

„Gruppentherapie“

Ben, dreißig Jahre alt, ist Architekt. Nachdem er sich in München mit seinem eigenen Architekturbüro finanziell übernommen hat, löst sich sein gesamtes Investment in Luft auf – und damit auch seine Selbstständigkeit. Geld muss schnellstens in die Kasse. Sascha, sein bester Freund aus früheren Bandzeiten, nutzt seine Kontakte nach Mallorca und verschafft ihm dort ein Engagement als Partysänger.
Schnell wird Ben zum angesagten Stimmungsmacher, der sich in kürzester Zeit eine beachtliche Fangemeinde aufbaut. Zwischenzeitlich nimmt Ben in München die Chance wahr, als Architekt in einem angesehenen Architekturbüro wieder Fuß zu fassen. Ganz nebenbei wirft er sich in eine Beziehung mit Clarissa, der Tochter seines Chefs. Niemals dürfen die beiden von seinem Doppelleben mit Perücke und Goldkettchen auf Malle erfahren. Die Tatsache, dass Ben auch auf Mallorca eine Liaison mit der Barfrau Eva pflegt, macht die Sache nicht einfacher.

Freier Zu- und Eintritt!

Bei starkem REGEN findet die Lesung in der Gemeindebibliothek, Marktplatz 21, statt.

IMPRESSIONEN

Partner der Stadt

1