Conextra GmbH - Typo3 Warenwirtschaft Systemadministration - Für Sie gemacht

StadtLesen in Heidelberg

Universitätsplatz - 24. bis 28. Juni

Heidelberg ist bekannt für ihre altehrwürdige Universität. Heidelberg ist als Unesco Literaturstadt in aller Welts Munde. Im Sommer 2020 lädt Heidelberg auf dem Universitätsplatz zu den Literaturtagen. Gleichzeitig lädt StadtLesen ins große Lesewohnzimmer ein.

Prof. Dr. Eckart Würzner, Oberbürgermeister der Stadt Heidelberg

© Salar Baygan

Heidelberg ohne Literatur? - Undenkbar. Das zeigt schon die Geschichte. Wie sonst hätte die Universität zu dem werden können, was sie heute ist. Literatur zieht sich wie ein roter Fa­den durch die Historie der Stadt. Sie ist auch heute noch allgegenwärtig: in den vielen Buch­handlungen und Antiquariaten, der Stadtbücherei, der Unibibliothek, durch Veranstaltungen wie den Heidelberger Literaturtagen oder durch die vielen Schriftsteller wie Michael Busel­meier, Hilde Domin oder Sasa Stanisic, die in Heidelberg leben oder ihre Spuren hinterlie­ßen. Deswegen passt das Leseförderprojekt Stadtlesen besonders gut zur UNESCO City of Literature. Die Bücherkarawane zieht durch 28 ausgewählte Städte in Deutschland und Österreich und als Schirmherr freue ich mich, Sie erneut in Heidelberg begrüßen zu kön­nen. Vom 24. bis 28. Juni verwandelt sich der Universitätsplatz in ein mobiles Wohnzimmer mit gemütlichen Leseecken unter freiem Himmel und Sie alle sind eingeladen, in mehr als 3000 Büchern nach Herzenslust zu schmökern. Denn Lesen tut einfach gut: Es ist so ein Innehalten im stressigen Alltag, beflügelt die Fanta­sie und regt zum Nachdenken an. Außerdem verbindet die Aktion wie beim Integrationsle­setag, an dem Menschen mit Migrationshintergrund selbst verfasste Texte in ihrer Mutter­sprache vortragen. Mein Dank gilt der Innovationswerkstatt, die uns das gedruckte Buch wieder näherbringt. Den Leserinnen und Lesern wünsche ich viel Spaß bei ihrer kleinen Lese-Auszeit!

PROGRAMM

Mittwoch, 24. Juni


Lesen nach Herzenslust und Schmökern in über 3000 Büchern von 09.00 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit

 

Donnerstag, 25. Juni


Lesen nach Herzenslust und Schmökern in über 3000 Büchern von 09.00 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit

 

Freitag, 26. Juni


Integrationslesetag – powered by Volkswagen Konzern Flüchtlingshilfe. In jeder Stadt werden Menschen mit Migrationshintergrund dazu eingeladen, in ihrer Muttersprache selbst verfasste Texte zu präsentieren. StadtLesen 2020 wird so zur interkulturellen Bühne der Völkerverständigung. Vorlesung der Gewinnertexte des Integrationsschreibpreises powered by Volkswagen Konzern Flüchtlingshilfe.

Samstag, 27. Juni


Lesen nach Herzenslust und Schmökern in über 3000 Büchern von 09.00 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit

 

Sonntag, 28. Juni


BIBLIOPHILES HIGHLIGHT: Um 14.30 Uhr liest Tomer Gardi aus seinem Roman "Broken German". Moderation: Katharina Burchart

BIBLIOPHILES HIGHLIGHT

Tomer Gardi liest
am Sonntag, 28. Juni, um 14.30 Uhr aus

„Broken German“

Jahre, nachdem Radili sich nach bedrohlichen Anpöbelungen durch Skins ein Messer gekauft hat, kehrt er als Erwachsener in dieselbe Stadt zurück, und seine neuen Freunde aus der »linksradikalen WG« wollen einen Film daraus machen. Die Suche nach dem damals vergrabenen Messer ist die erste von vielen Situationen, die der Erzähler vor uns abrollt, fallen lässt, neu aufnimmt und auf ganz unorthodoxe Weise miteinander verknüpft. Er entwickelt eine Szene im Jüdischen Museum, die in einen Krimi mündet, er bespricht mit seiner Mutter Erinnerungen an ein von den Deutschen besetztes Dorf in Rumänien (»Eine dicke Mann, der seine Ärmel hoch rollt, fast bis zum Achsel, und sagt, bis hierher, bis hierher hätte ich, bis hierher hätte ich meine Ärme in Judenblut eintauchen, lebt in meine Mutter«), er rekapituliert einen Schulausflug zu archäologischen Grabungen im Norden von Israel, und immer wieder finden wir uns in der »Bar zum Roten Faden«, in Lokalen und Callshops wieder, in denen Radili und seine Freunde Amadou, Fikert, Anuan, Abayomi und Jamal abhängen.

Freier Zu- und Eintritt!

IMPRESSIONEN

Partner der Stadt

1