Conextra GmbH - Typo3 Warenwirtschaft Systemadministration - Für Sie gemacht

StadtLesen in Weinheim

Windeckplatz - 01. bis 04. Juni

Heiner Bernhard, Oberbürgermeister der Stadt Weinheim

Lesen ist der Kitt einer Gesellschaft. Weinheim an der Bergstraße ist froh und glücklich, in diesem Jahr erneut als Lesestadt zur großen Familie „StadtLesen“ zu gehören, und wir werden aus diesen Literatur-Tagen etwas ganz Besonders machen. Versprochen. Weinheim ist die Stadt der Bildungskette. Das heißt, eine ganze Reihe von Bildungsprojekten und Aktionen reihen sich – bewusst angeordnet – hintereinander. Wie die Glieder einer Kette. Das ist Philosophie in unserer Stadt. Bildungsphilosophie. Als Mittelstadt sind wir Bildungsregion im Land Baden-Württemberg. Viele Leseprojekte in unserer Stadt bringen das Geschriebene den Menschen näher, die sich nicht von alleine mit Büchern befassen. Das bringt uns gemeinsam voran.

PROGRAMM

Donnerstag, 01. Juni


Guckkastentheater: Um 12.00 Uhr spielt die Dietrich-Bonhoeffer-Schule Auszüge aus der "Dreigroschenoper"

Lesung: Um 13.00 Uhr liest Wolfgang Zotz aus Richard David Prechts "Tiere denken"

Lesung: Um 13.30 Uhr liest Reformhaus Stein aus "Tiergeschichten" von Manfred Kyber

Lesung: Um 14.00 Uhr liest Eslbeth Wagner aus "Frida und ihr Vater Karl Frey"

Lesung: Um 15.00 Uhr liest Kerstin Wolz Gedichte aus "Logenplatz für mich"

Lesung: Um 16.00 Uhr liest Ulrike Seppich aus "Das Kind auf der Treppe"

Lesung: Um 17.00 Uhr liest Jani Willwacher aus ihren Lyrikbänden

LESUNG: Bibliophiles Highlight: Um 19.00 Uhr liest Salim Alafenisch aus "Geschichten aus dem Beduinenzelt"
Bei REGEN findet die Lesung im Saal der Stadtbibliothek Weinheim in der Luisenstr. 5/1 statt.

 

Freitag, 02. Juni


Integrationslesetag – In jeder Stadt werden Bürgerinnen und Bürger mit Migrationshintergrund dazu eingeladen, in ihrer Muttersprache selbst verfasste Texte zu präsentieren. StadtLesen 2017 wird so zur interkulturellen Bühne der Völkerverständigung

Lesekisten: Um 09.00 Uhr präsentieren die Kinder der Dietrich-Bonhoeffer-Realschule Lesekisten und ein Theaterstück

Überraschung: Um 11.00 Uhr überraschen Sie die Kinder der Johann-Sebastian-Bach Schule

Lesung: Um 14.00 Uhr liest Elke Helbig aus "Das ist kein Papagei"

Lesung: Um 14.30 Uhr liest das Bildungsbüro und das Integration Central Weinheim das Märchen von den Bremer Stadtmusikanten in verschiedenen Sprachen vor.

Lesung: Um 17.00 Uhr lesen Erwachsene aus dem betreuten Wohnen für Menschen mit Behinderung aus "Geschichten aus dem Pilgerhaus"

Lesung: Um 18.00 Uhr liest Haroon Gordon aus "Palast aus Staub und Sand"

 

 

 

 

 

Samstag, 03. Juni


Lesung: Um 10.30 Uhr liest Rosemarie Dingeldey aus "Es war, als würde ich fallen..."

Lesung: Um 11.00 Uhr liest Klodett aus dem "Kackbuch"

Lesung: Um 11.30 Uhr liest Ute Schurich aus dem Märchen "Goldregen"

Lesung: Um 13.00 Uhr lesen die Krimigrazien aus "In der Folge kam es zum Tod"

Lesung: Um 14.00 Uhr liest Helene Eggert zum Thema Benderschen Pädagogik

Lesung: 14.30 Uhr stellen Mitarbeiter der Buchhandlungen Schäffner, Beltz und Bücherwald ihre Lieblingsbücher vor.

Lesung: Um 16.00 Uhr liest A. Kaiden aus "Dunkle Geheimnisse"

Lesung: Um 17.00 Uhr liest Jo Berger und Sabine Wunder. Lesung mit verschiedenen Rollen

 

Sonntag, 04. Juni


Familienlesetag – Sonntag ist der Tag der Familie. So auch bei StadtLesen 2017. An diesem Tag sollen verstärkt Familien das Lesewohnzimmer nutzen. Kinder- und Jugendliteratur ist verstärkt in den Büchertürmen zu finden. Eltern sind dazu eingeladen, vorzulesen

Lesung: Um 10.30 Uhr liest Kimverly Crow aus "Englisch in Siebenmeilenstiefeln"

Lesung: Um 11.00 Uhr liest Jennifer Lohr aus "Freddy: ein Hamster packt aus"

Impro-Theater: Um 11.30 Uhr lassen Improteure Bücher Wirklichkeit werden

Lesung: Um 13.00 Uhr liest Lolo Beil aus "Eine feste Burg"

Lesung: Um 15.00 Uhr liest Oberbürgermeister Heiner Berhard

Lesung: Um 16.00 Uhr liest H.J. Hüchting aus eigenen Werken

Lesung: Um 17.00 Uhr liest Jürgen Drawitsch aus "Der Mann mit dem roten Koffer"

 

BIBLIOPHILES HIGHLIGHT

Salim Alafenisch liest
am Donnerstag, 01. Juni, um 19.00 Uhr aus

„Geschichten aus dem Beduinenzelt“

Salim Alafenisch wurde 1948 als Sohn eines Beduinenscheichs in der Negev-Wüste geboren. Als Kind hütete er die Kamele seines Vaters, mit vierzehn Jahren lernte er lesen und schreiben. Nach dem Gymnasium in Nazareth und einem einjährigen Aufenthalt in London studierte er Ethnologie, Soziologie und Psychologie an der Universität Heidelberg. Seit Langem beschäftigt er sich mit der orientalischen Erzählkunst und entführt seine Zuhörer damit in seine bunten, verzauberten und aufregenden Welten…p>

Freier Zu- und Eintritt!

Bei REGEN findet die Lesung im Saal der Stadtbibliothek Weinheim in der Luisenstr. 5/1 statt.

IMPRESSIONEN

Partner der Stadt