Conextra GmbH - Typo3 Warenwirtschaft Systemadministration - Für Sie gemacht

StadtLesen in Salzburg

Mozartplatz - 17. bis 20. August

So klein Salzburg auf den ersten Blick erscheinen mag, so umfassend ist das kulturelle Angebot der Stadt. Schon Max Reinhard bemerkte: "Die Atmosphäre von Salzburg ist durchdrungen von Schönheit, Spiel und Kunst."

Heinz Schaden, Bürgermeister der Stadt Salzburg

Auch in diesem Jahr macht die Initiative StadtLesen in der Wissensstadt Salzburg Station und verwandelt den Mozartplatz in eine große Leseecke. Damit leistet dieses Projekt einen zusätzlichen Beitrag zur Förderung der Lesefreude, welche - wenn man sich die stetig steigenden Entlehnzahlen in der Stadtbibliothek anschaut - bei unseren Bürgerinnen und Bürgern sehr groß ist! Ich wünsche all jenen, die es sich mit einem Buch in der Altstadt gemütlich machen, eine gute Lektüre und genussvolles Lesen.

PROGRAMM

Donnerstag, 17. August


Lesen nach Herzenslust und Schmökern in über 3000 Büchern von 09.00 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit

 

Freitag, 18. August


Integrationslesetag – In jeder Stadt werden Bürgerinnen und Bürger mit Migrationshintergrund dazu eingeladen, in ihrer Muttersprache selbst verfasste Texte zu präsentieren. StadtLesen 2017 wird so zur interkulturellen Bühne der Völkerverständigung

 

Samstag, 19. August


Lesen nach Herzenslust und Schmökern in über 3000 Büchern von 09.00 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit

 

Sonntag, 20. August


Lesung: 14.00 Uhr und um 16.00 Uhr liest die Vorlese-Oma Annemarie des Spielzeug Museum spannende Geschichten renommierter KinderbuchautorInnen für große und kleine Geschichtenfans. Sollte es draußen bei Regen, Wind und Gewitter zu ungemütlich werden, ziehen wir einfach ins Spielzeug Museum um.

Familienlesetag – Sonntag ist der Tag der Familie. So auch bei StadtLesen 2017. An diesem Tag sollen verstärkt Familien das Lesewohnzimmer nutzen. Kinder- und Jugendliteratur ist verstärkt in den Büchertürmen zu finden. Eltern sind dazu eingeladen, vorzulesen

 

IMPRESSIONEN

Partner der Stadt